Die Britisch Kurzhaarkatze ist eine mittelgroße bis große Katze mit einem runden Gesicht und einem dichten, pelzigen Fell. Die Abstammung der Katze wird auf das antike Rom zurückgeführt und sie ist eine der ältesten englischen Katzenrassen. Britisch Kurzhaar Katzen haben im Vergleich zu anderen Katzenrassen eine lange Lebenserwartung und können bis zu 20 Jahre alt werden.

Britisch Kurzhaar Katze Aussehen.

Die Britisch Kurzhaar Katze hat geschichtlich bedingt ein sehr einzigartiges Aussehen und einen robusten Charakter. Sie ist robust und alles scheint rund an ihr.

BKH – alles rund an der schönen Katze

Die Britisch Kurzhaar hat einen dicken, mittellangen Schwanz, der sich zum abgerundeten Ende hin verjüngt. Ihre Beine sind kurz und sehr muskulär mit schönen runden, festen Pfoten und fünf eng anliegenden Zehen an jedem ihrer Vorderfüße, aber nur vier Zehen an ihren Hinterfüßen. Die Ohren sind klein, weit auseinander stehend und an den Spitzen abgerundet.

Die großen, runden Augen sind ebenfalls weit voneinander entfernt, schielen nicht und variieren in der Farbe zwischen Blau, Orange, Grün und Kupfer. Die Britisch Kurzhaar hat ein samtiges, weiches Fell, das wasserabweisend ist und einen kompakten, gedrungenen Körper umhüllt. Die Fellfarbe variiert stark und kann in fast jeder Kombination vorkommen, aber die Farben Silber und Blau sind am bekanntesten.

Britisch Kurzhaarkatze – Lange Isolation und dann Einkreuzung der Perserkatze

Ihre Geschichte und Entwicklung mit exklusiver Insellage hat wohl dazu geführt, dass die BKH ein so auffälliges bzw. einzigartiges Aussehen hat. Die jahrtausendlange Isolation wurde zwar durch die Einkreuzung von Perserkatzen nach dem 2. Weltkrieg (1939-1945) endgültig durchbrochen, dennoch lässt sich eben gerade dadurch sehr genau sagen, woher diese schöne Katzenrasse ihr Aussehen hat.

Die BKH hat eben das Fell eines echten Plüschtigers. Dabei stehen ihre Haare leicht vom Körper ab. Und gerade die Unterwolle hat eine sehr feine Struktur. Normalerweise hat die BKH übriegens eher kurzes Fell. Aber die Einkreuzung der Perserkatze führt dazu, dass es auch immer wieder mal Katzen mit etwas längerem Deckhaar gibt.

Aussehen der BKH in wenigen Worten

  • Breite Schultern, große Pfoten, dicker Kopf.
  • Kurze und stämmige Beine
  • Kurzes, dickes und weiches Fell (hier kommt die Perserkatze natürlich optisch zum Tragen)
  • Die BKH gibt es inzwischen in zahllosen Farbvarianten. Bei den Fellfarben ist einiges möglich. Besonders beliebt ist blaugrau, schwarz und weiß.
  • Größe mittelgroß bis groß.
  • Gewicht sechs bis acht Kilogramm

Das Fell der BKH ist schon toll, natürlich kann man bei der Optik und für ein noch schöneres und seidiges Aussehen sorgen und der Katze ab und an ein paar Tropfen Lachsöl unter das Futter geben. Lachsöl für Katzen ist nicht nur gesund, es hilft eben auch bei einer gepflegten Felloptik. Oder man nimmt das Lachsöl um der Katze etwas besonders Schmackhaft zu machen.

Lachsöl für die Katze