Die Britische Kurzhaar Katze

Die Britische Kurzhaar Katze und die Britische Flagge (Union Jack).

Die Rasse ist seit Ende des 19. Jahrhunderts bekannt und wird seit über 100 Jahren gezielt gezüchtet. Eine erste Ausstellung einer British Shorthair fand 1871 im Crystal Palace London bei einer Katzenausstellung statt. Zwei Dinge fallen bei der BKH – Britisch Kurzhaarkatze sofort auf:

  • das runde Gesicht.
  • das plüschige Fell.

Siehe auch Aussehen Britisch Kurzhaarkatze.

Aber nicht nur vom Aussehen kann die BKH überzeugen, auch ihr ruhiger Charakter (siehe Extra-Artikel: Charater Britisch Kurzhaarkatze) passt zu ihrem wunderschönen Äußeren. Und so ist den meisten Menschen diese wunderbare Rassekatze durchaus optisch ein Begriff, schließlich kommt die BKH immer wieder in Fernsehspots und auch Anzeigen zum Einsatz. Die Katzen von der Insel kommen dabei in verschiedenen Farben daher, von Silber-Tabby über Weiß bis Blau ist alles dabei.

Fellfarbe soll bei BKH Auswirkungen auf Wesen und Charakter haben

Und die Fellfarbe soll sogar Auswirkungen auf den Charakter haben.so wird den cremefarbenen Katzen dieser Rasse nachgesagt besonders verschmust zu sein, zweifarbige BKHs (Bicolor) hingegen seien temperamentvoll und während die blauen eher ditanziert seien, wären Katzen mit rotem Fell durchaus anhänglich zu nennen.

Britisch Kurzhaar Katzen sind nicht wassrscheu

Liegt es an ihrer langen Geschichte (die Römer brachten Katzen mit nach Britannien, aus diesen entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte die BKH) oder an der Insellage? Die Britisch Kurzhaarkatze ist wohl alles andere als Wasserscheu. Wobei es noch andere Katzenrassen gibt, die gerne mit Wasser spielen, die Maine Coon Katze ist auch so eine.

Steckbrief BKH

</tr

Name der Rasse: Britisch Kurzhaar, auch BKH oder British Shorthair genannt. Es gibt auch eine British Longhair.
Herkunft: Großbritannien
Größe der BKH: Ist die BKH mit zwei Jahren endlich ausgewachsen ist es eine mittelgroße bis große Katze.
Gewicht Kätzinnen: Ausgewachsene Kätzinnen bringen es dann auf ca. 3,5 bis 6 Kilogramm.
Gewicht Kater: Ausgewachsene BKH Kater bringen 6 bis 8 Kilogramm auf die Waage.
Körperbau BKH gedrungener, kurzer Körperbau, muskulöse Statur
Kopfform: großer runder Kopf mit ausgeprägtem Kinn, kurze, breit angesetzte Ohren, die BKH bedient mit dem runden Kopf perfekt das Kindchenschema. Vielleicht ist sie auch deswegen eine so bliebte Katzenrasse.
Augen: meist golden, bei Points blau, bei silberfarbenen Tieren grün
Fell BKH: plüschiges, kurzes und dichtes Fell mit feiner Textur und guter Unterwolle. Farbspektrum von mehr als 300 von FIFe anerkannten einfarbigen, Schildpatt-, Tabby- und Bicolor-Farbnuancen
Fellpflege: pflegeleicht, haart jedoch vergleichsweise stark, regelmäßiges Bürsten notwendig
Charakter: sanft, ruhig und anpassungsfähig
Besonderheiten: nicht wasserscheu
Besonderheiten Gesundheit: Die BKH neigt leider zu Übergewicht!

Geschichtlich lässt sich sagen, dass die Römer um die Zeitenwende, also vor ca. 2000 Jahren, die Vorfahren der BKH mit nach Großbritannien brachten. Sicherlich kamen später auch noch Katzen vom Festland auf die Insel, dennoch konnte diese Katzenrasse sich relativ isoliert entwickeln. Bis eben auch andere Katzen nach Großbritannien gebracht wurden. Und nach dem 2. Weltkrieg (1939 bis 1945) wurde auch noch Perserkatze mit hineingezüchtet.

Britisch Kurzhaar Katze Aussehen.

Die Britisch Kurzhaar Katze hat geschichtlich bedingt ein sehr einzigartiges Aussehen und einen robusten Charakter. Sie ist robust und alles scheint rund an ihr.Gesicht. Pfoten. Und sogar ihr Schwanz. Außerdem gibt es die BKH in vielen verschiedenen Fellfarben und längst nicht nur in grau-schwarz und weiß wie auf diesem Bild.

Britisch Kurzhaar Katze Charakter.

Zwei schlafende BKH Kätzchen. Es ist eine durchaus gemütliche Katzenrasse von Wesen und Charakter her. Dennoch sollte man sich auch Zeit für sie nehmen, denn bei aller Gemütlichkeit hat die Britisch Kurzhaarkatze imme rnoch einen gewissen Jagdtrieb und Spieltrieb.